Navigation überspringen

Hauptkategorien:
News Freizeit Fotoalbum Community Die Region Musik TV & Video
Unterkategorien:
Übersicht   Kreis Siegen-Wittgenstein   Nachrichtenwelt   Themenwelt   Überregional   Gewinnspiele   Sonderangebote  

Suche und Login überspringen
   Impressum/Kontakt     Servicetelefon: 0700/33 777 777 (12 Cent/Min.*)   RSS Feed XML 0.9
My-NRW Regioportal Menü NRW[on] Online Verlag - Regionale Onlinemagazine und Communities in Nordrhein Westfalen
Suche
Login
Nick:
Pw:
Anmelden Passwort?

Auf der HTS: Sattelzug verliert massiven Metallring

Druckversion Im Forum diskutieren

23.04.2010 - 09:50 Uhr - Siegen. Riesiges Glück im Unglück dürften am Mittwochnachmittag um 13.55 Uhr zwei Autofahrer auf der HTS gehabt haben. In ihre Kleinwagen schlug nämlich wie ein schweres Geschoss ein 25 Kilogramm schwerer Metallring ein, den ein bislang unbekannter Sattelzug verloren hatte.

Der Sattelzug befand sich auf der HTS aus Fahrtrichtung Kreuztal in Fahrtrichtung Siegen.

Die beiden Autofahrer befuhren zu diesem Zeitpunkt die HTS in
Gegenrichtung. Nachdem der Sattelzug dann zwischen den
Anschlussstellen Buschhütten und Geisweid den 25 Kilogramm schweren Metallring von seiner Ladefläche verloren hatte, sprang dieser über die Mittelleitplanke und schlug auf der Gegenfahrbahn zunächst in den ersten PKW, der von einem 38-jährigen Kreuztaler gesteuert wurde, auf der Fahrerseite im Bereich der hinteren Seitenscheibe ein.

Der PKW wurde dabei erheblich beschädigt. Nicht anders erging es einem nachfolgenden 23-jährigen Autofahrer - ebenfalls aus Kreuztal -, dessen Kleinwagen im Bereich der A-Säule von dem schweren "Geschoss" getroffen wurde.

Die beiden geschockten Autofahrer hielten daraufhin ihre Fahrzeuge auf dem Standstreifen an, schalten ihre Warnblinkanlagen ein und stellen ein Warndreieck auf.

Der Sattelzugfahrer hielt seinen LKW ebenfalls auf dem gegenüberliegenden Standstreifen an, schaltete auch seine Warnblinkanlage ein und ging dann auf dem Standstreifen einige
Meter zurück. Für die beiden Autofahrer völlig unverständlich,
versuchte der LKW-Fahrer jedoch keine Kontaktaufnahme mit ihnen, sondern begab sich zurück in sein Führerhaus und verließ dann unerlaubt die Unfallstelle.

Der flüchtige Sattelzug hat eine weiß-blaue Plane. Auf dem Heck
steht im oberen Bereich ein Schriftzug / Logo mit einem "B..." Dieses "B” ist vermutlich blau auf weißem Grund und der Rest des Schriftzugs ist hingegen weiß auf blauem Grund.

Der Sattelzugfahrer wird wie folgt beschrieben: Dünner Mann, graue Haare, über 40 Jahre alt, trug oranges T-Shirt oder eine orange Weste.
Der verlorene Metallring wurde von der alarmierten Polizei als
Beweismittel sichergestellt.

Das Verkehrskommissariat ermittelt nun gegen den LKW-Fahrer wegen Fahrerflucht. Zeugen, die der Polizei dabei mit sachdienlichen Hinweisen weiterhelfen können, bittet die Polizei, sich unter 0271-7099-0 zu melden.

Social Bookmarks:  Mister Wong del.icio.us Digg Linkarena Ask.com Google Yahoo! MyWeb Facebook

Vereins-Service
: Wir veröffentlichen auch Ihre Pressemeldungen!
Schicken Sie diese einfach an: redaktion@nrw-on.de

www.my-siegerland.de
- Nachrichten, Events und nette Leute!

Druckversion Im Forum diskutieren

Anzeige (Anzeigenpreisliste)


Dokument:veröffentlicht von gpr

zurücknach oben

Verwandte Artikel

nach oben

Grüße & News
Fotoalbum
Neu im Forum
Veranstaltungen
Marktplatz
Reklame/Plakatwand
aktuelles wetter

leserservice
Servicetelefon:
Mo-Fr 9-17 Uhr

Tel: (0700) 33 777 777
nur 12 Cent/Min.

Für Communityfragen
User-ID bereithalten!

oder

Portal-Status

46.858 aktive Mitglieder
1445 Leser derzeit online

Um alle Funktionen zu nutzen:
Quicklinks
Mehr Regionen
my-siegerland.de © 2000 - 2014 RK online Verlag GmbH - NRW[on] Netzwerk
Sitemap  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum
0.045 Sek.